9 C
Siegburg
Freitag, 1. März 2024

Aktivitäten der Siegburger Briefmarkenfreunde

Datum:

Für den August und den Oktober kündigen die Siegburger Briefmarkenfreunde zwei Fachvorträge an. Diese finden im Restaurant KUBANA, Zeithstraße 100 in 53721 Siegburg jeweils um 18.30 Uhr statt:

Mittwoch, 23. August
Die Sondermarken der Tagung des Internationalen Arbeitsamtes (IAA) in Berlin 1927
Referent ist Rechtsanwalt Dr. Bernd Lindemeyer aus Bonn.

Lindemeyer ist nicht nur bekannt als ehemaliger Präsident der Kölner Husaren, sondern auch als in Deutschland führender Hundezucht- und Vereinsrechtler. Als Philatelist ist er spezialisiert auf politische Propaganda- und Werbestempel 1933-1945.

Mittwoch, 25. Oktober
Geschichte der bemannten Raumfahrt auf Briefmarken
Referent ist Dr. Andreas Diekmann aus Siegburg.

Diekmann ist Dipl.-Ing. der RWTH Aachen und war als ESA-Fachmann in Bonn, Köln-Porz, Noordwijk/NL, Paris, Tokyo & Washington auf Posten. ESA ist die Europäische Raumfahrtagentur.

Bei dieser Gelegenheit gleich eine weitere SBF-Terminmittteilung:

Sonntag, 29. Oktober, 9 bis 15 Uhr
Großtauschtag der Siegburger Briefmarkenfreunde in Stallberg
Pfarrer-Rupprecht-Saal, Kaldauer Straße, 53721 Siegburg
Sammler vom Marken, Briefen, Bildpostkarten sowie Händler und Auktionatoren sind zahlreich vor Ort.

Darüber hinaus finden kostenlose Nachlassberatung sowie erste Werteinschätzung Ihrer Sammlerstücke statt.

Der Eintritt ist kostenlos.

Die beiden Vortrags-Referenten, jeder für sich ein besonderer Fall, treffen auf ihre Zuhörerschaft in einer schwierigen Phase der SBF: Dr. Bernd Lindemeyer übernahm erst vor wenigen Tagen den kommissarischen Vorsitz des Vereins, nachdem dessen bisheriger Vorsitzender Rüdiger Krenkel und auch seine engste Mitstreiterin Biggi Nitzke aus Gesundheitsgründen kurzfristig zurückgetreten waren.

Dr. Andreas Diekmann steht für eine „kometenhafte“ Aufbruchstimmung bei den SBF: Nicht nur, weil er sich als eines von fünf Neumitgliedern der letzten zwei Monate spontan dazu bereiterklärte, zu seinem beruflichen Thema eine Vortrag zu halten, sondern auch, weil er – wie die anderen vier Neuen beiden SBF – „Frischblut“ in den Verein trägt. Während unter Philatelisten oft die Anekdote die Runde dreht, die Jugendgruppe ginge bis 70, sind sämtliche fünf Neumitglieder weit unter 70 und zumeist noch voll im beruflichen Saft. Das ist das Positive, welches zufällig mit dem Führungswechsel bei den Siegburgern zeitlich einher geht. An Nachwuchs mangelt es keinesfalls, und damit werden die Unkenrufe, Philatelie sei eine aussterbendes Zunft, vom Tisch gefegt.

Philatelie von heute hat sich geändert: Das „Zackenzählen“ steht nicht mehr im Vordergrund, sondern die ganzheitliche Betrachtung der Briefmarke in ihrem historischen Kontext und ihrer postalischen Verwendung. „Die Briefmarke flüstert, der Brief(-umschlag) spricht“, und dabei sind der Poststempel samt Reklame-Inhalt, der Transportweg oder die seltene Destination sammlerrelevant. Und dafür begeistern sich eben immer mehr Kennntnisreiche – zumindest in Siegburg, dem mit 110 Damen & Herren nach wie vor mitgliederstärksten Verband im Rheinland.

Weitere Artikel

Selbsthilfegruppe für seelische Gesundheit

(Emotions-Anonymous/EA) Wir teilen im Gespräch Erfahrung, Kraft und Hoffnung. Kontakt: Silke: 0151/16573691 Norbert: 0160/97319919 nea-sankt-augustin@web.de Samstags: 18.15 Uhr Markt 1 (Club) 53757 Sankt Augustin

Klinik Im Wingert

Herzliche Einladung zu einer Infoveranstaltung bei Problemen mit Alkohol, Medikamenten, Cannabis oder Amphetaminen Über die Möglichkeit einer ganztägig ambulanten Rehabilitation bei Suchtproblemen informiert die Klinik...

Wer fragt, gewinnt

Cookie Consent mit Real Cookie Banner