5.1 C
Siegburg
Dienstag, 16. April 2024

Blau-Weißes Rössl begeistert in München

Datum:

Funkentanz im Deutschen Theater für Waltraud und Mariechen

Auch in diesem Jahr begeistern die Siegburger Funken Blau-Weiß bei vielen schönen Auftritten sowohl in Siegburg und der näheren Umgebung als auch im gesamten Bundesgebiet mit ihren akrobatischen Gardetänzen. Vom hessischen Offenbach bis hin nach Salzkotten bei Paderborn: Überall wurden die Funken für den Traditionstanz ihres Offizierscorps und die spektakulären Tänze ihrer Großen Tanzgarde gefeiert. Für ihre Auftrittsfahrten nutzen die Blau-Weißen jedes mögliche Zeitfenster. Denn trotz der Kürze der aktuellen Session und der damit verbundenen eingeschränkten zeitlichen Möglichkeiten möchten die Funken insbesondere ihren jugendlichen Tänzerinnen und Tänzern natürlich ermöglichen, die Früchte ihres ganzjährigen Trainings – den begeisterten Beifall des närrischen Publikums – bei möglichst vielen stimmungsvollen Auftritten ernten zu können.

Ein gutes Beispiel hierfür ist die diesjährige Auftrittsfahrt der Funken nach München. Mit rund 110 Uniformierten hatten sich die Blau-Weißen in die bayerische Landeshauptstadt aufgemacht, um mit ihrer Großen Tanzgarde, ihren Offizieren und Marketenderinnen sowie ihrem Musikzug – dem Tambourcorps Siebengebirge Thomasberg – erneut rheinischen Schwung in das südlichste Bundesland der Republik zu exportieren.

Dort hatten die Funken zum wiederholten Male die Ehre und das Vergnügen, auf einer Soirée der ältesten Münchener Faschingsgesellschaft „Narrhalla“ ihre Tänze präsentieren zu dürfen. Im Deutschen Theater bildeten sie dabei erneut das Rahmenprogramm zur Verleihung des Karl-Valentin-Ordens, der eine der höchsten Auszeichnungen in Fastnacht, Fasching und Karneval darstellt. In diesem Jahr wurde diese begehrte Auszeichnung an die fränkischen Komödianten und Kabarettisten Volker Heißmann und Martin Rassau verliehen, die seit 40 Jahren auf der Bühne stehen, seit 25 Jahren die Comödie in Fürth führen und als Witwenpaar „Waltraud und Mariechen“ fester Bestandteil der Fastnacht sind. Die Laudatio auf die neuen Ordensträger hielt die Mainzer Fastnachtsikone Margit Sponheimer.

Sowohl die frischgebackenen Ordensträger als auch ihre Laudatorin verfolgten mit sichtlicher Begeisterung den Auftritt der Siegburger Funken und belohnten gemeinsam mit dem ganzen Saal die Offiziere sowie die jungen Tänzerinnen und Tänzer schon während der Tänze und den ganzen Auftritt über für ihre Darbietungen mit stehendem Applaus.

Doch damit nicht genug! Denn die Große Tanzgarde der Funken hatte noch eine Überraschung für die beiden fränkischen Komödianten in petto. Als Hommage an die beiden Ausgezeichneten präsentierte das Tanzcorps nach seinen drei regulären Tänzen als Zugabe nämlich noch einen weiteren Gardetanz, den man eigens für diesen Anlass einstudiert hatte: Unter Bezugnahme auf das in der Comödie Fürth aufgeführte und an Silvester im bayerischen Rundfunk ausgestrahlte Singspiel „Im weißen Rössl“, in dem die beiden Komödianten als Hauptdarsteller brillieren, tanzten die Jugendlichen auf das Titelstück der gleichnamigen Operette und sorgten damit erneut für helle Begeisterung.

Im direkten Anschluss an ihren furiosen Auftritt bestiegen die Blau-Weißen ihre beiden Busse, um noch in der Nacht nach Siegburg zurückzukehren, wo sie erst in den frühen Morgenstunden eintrafen. Hier warteten nach nur wenigen Stunden Schlaf am frühen Sonntagnachmittag schon wieder die Busse auf sie – und mit ihnen die nächste Auftrittsfahrt, die sie zu einem weiteren umjubelten Auftritt nach Recklinghausen führte.

Wer zukünftig auch mit den Funken Blau-Weiß auf den großen Karnevalsbühnen in nah und fern stehen möchte, ist herzlich zu einem Probetraining eingeladen. Das Probetraining für alle Tanzgruppen der Siegburger Funken Blau-Weiß findet in diesem Jahr am 1. März statt. Tanzerfahrung ist hierfür nicht erforderlich. Wer Interesse hat, kann sich mit Angabe von Namen und Alter per E-Mail unter info@siegburger-funken.de melden.

(https://www.siegburger-funken.de)

Weitere Artikel

Kollegen mit Wau-Effekt

Studien bescheinigen Bürohunden eine positive Auswirkung auf das Arbeitsklima und das Wohlbefinden der Mitarbeitenden. Viele Unternehmen öffnen daher ihre Bürotüren für vierbeinige Kollegen. Doch...

Das Gymnasium Siegburg Alleestrasse habla español

Nach zwei Monaten Wartezeit durften nun 24 Schülerinnen und Schüler des GSA den ersehnten Gegenbesuch ihrer Austauschschülerinnen und -schüler aus Archena (Provinz Murcia) empfangen...
Cookie Consent mit Real Cookie Banner