9 C
Siegburg
Dienstag, 16. April 2024

Expedition ins Sonnensystem

Datum:

Der Differenzierungskurs "Geographie-Physik" der Jahrgangsstufe 10 und die AG Fernerkundung auf Exkursion ins Planetarium Bochum und zur AG Interdisziplinäre Geoinformationswissenschaften der Ruhr-Universität Bochum.

Mehr als eine Stunde vor Schulbeginn fanden sich die Schülerinnen und Schüler des Differenzierungskurses "Geographie-Physik" der Jahrgangsstufe 10 sowie der AG Fernerkundung auf dem Schulhof des GSA ein, um die Fahrt mit dem Reisebus nach Bochum anzutreten. Ein reichlich gefüllter Exkursionstag mit zwei Zielstandorten im Rahmen der Kooperationsvereinbarungen mit der AG Geomatik der Ruhr-Universität Bochum (RUB), dem European Space Education Resource Office (ESERO) Germany und unserer Schule erwartete die Exkursionsteilnehmenden.

Im Planetarium in Bochum angekommen, konnte dann die Expedition ins Sonnensystem beginnen: Ob Mars, Saturn oder Jupiter – mithilfe unbemannter Raumsonden der NASA oder der ESA wurden bereits alle Planeten unseres Sonnensystems erkundet und fantastische Landschaften entdeckt, die tatsächlich existieren. In der Astronomieshow des Planetariums konnten die Schülerinnen und Schüler die Erkenntnisse der ferngesteuerten Raumsonden über die Planeten unseres Sonnensystems in einer realistischen Illustration erfahren und in einer für den Kurs organisierten Nachbesprechung inhaltlich vertiefen.

Schon ziemlich beeindruckt von der Expedition ins Sonnensystem mussten sich die Reisenden erst einmal wieder stärken. Nach kurzer Weiterfahrt zur Ruhr-Universität Bochum begrüßte Herr Professor Andreas Rienow die Teilnehmenden auf dem Campus persönlich und lud zum gemeinsamen Mittagessen in die Mensa der Universität ein.

Wieder gestärkt und aufnahmebereit ging es anschließend in die Räumlichkeiten der AG Interdisziplinäre Geoinformationswissenschaften, um verschiedenste Vorträge aktueller Forschungsarbeiten im Bereich der Erdbeobachtung von der Internationalen Raumstation ISS, satellitengestützter Fernerkundung und der Geographie – auch als MINT-Disziplin – von den Wissenschaftlern der Forschungsgruppe zu hören. Die GSAler waren von den verschiedenen Forschungsarbeiten sehr beeindruckt und konnten – auch vor dem Hintergrund einer Berufs- und Studienorientierung – erfahren, wie international vernetzt Geographinnen und Geographen der Geoinformationsbranche arbeiten und forschen. Einige der Exkursionsgruppe waren hierbei überrascht, dass die Forschungssprache der AG vornehmlich in Englisch erfolgt. In einem gemeinsamen Austausch konnten die Teilnehmenden anschließend ihre unterschiedlichsten Fragen an die Wissenschaftler richten.

Mit ganz vielen Eindrücken und einem Präsent der wissenschaftlichen Arbeitsgruppe und ESERO Germany – nach dieser erfolgreich abgeschlossenen Forschungsreise – ging es dann wieder zurück in Richtung Siegburg.

Diese Exkursion ist ein fester Bestandteil der Kooperationsvereinbarungen zwischen der AG Geomatik der RUB, ESERO Germany und unserem Gymnasium, um den Austausch zwischen Schulpraxis und universitärer Lehre und Forschung zu fördern.

Dr. Christina Müller

Weitere Artikel

Kollegen mit Wau-Effekt

Studien bescheinigen Bürohunden eine positive Auswirkung auf das Arbeitsklima und das Wohlbefinden der Mitarbeitenden. Viele Unternehmen öffnen daher ihre Bürotüren für vierbeinige Kollegen. Doch...

Das Gymnasium Siegburg Alleestrasse habla español

Nach zwei Monaten Wartezeit durften nun 24 Schülerinnen und Schüler des GSA den ersehnten Gegenbesuch ihrer Austauschschülerinnen und -schüler aus Archena (Provinz Murcia) empfangen...
Cookie Consent mit Real Cookie Banner