5.5 C
Siegburg
Sonntag, 25. Februar 2024

Tutmirgut – gesunde Schule

Datum:

Hans-Alfred-Keller-Schule erneut zertifiziert

Die Hans-Alfred-Keller Schule in Siegburg-Deichhaus darf sich im 15. Jahr „Tutmirgut – gesunde Schule“ nennen. Die Schule war sogar die erste zertifizierte „Tutmirgut“-Schule bundesweit. Damals geleitet von Conny Huhn, wurde sie noch von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung persönlich geehrt. Und nun, 15 Jahre später, erfüllt die Hans-Alfred-Keller Schule mit den mittlerweile zwei Standorten GGS Deichhaus und GGS Zange immer noch alle geforderten Qualitätskriterien, die eine zertifizierte „Tutmirgut – gesunde Schule“ erfüllen muss.

Unter der Leitung von Katharina Sadeghian und ihrer Stellvertreterin Miriam Beitzen ist die Gesundheitsförderung ein wichtiges Thema geblieben. In beiden Standorten ist die Verzahnung der Gesundheitsthemen Bewegung, gesunde Ernährung und Entspannung durch den gesamten Schulalltag sichtbar. Inklusion wird hier gelebt, denn die vielen Kinder mit besonderen Bedürfnissen sollen sich wohl fühlen. In der Hans-Alfred-Keller Schule sind alle Kinder willkommen und wichtig. Es gibt zusätzliche Angebote im Schulvormittag, wie zum Beispiel der Schulgarten. Außerdem lernen die Kinder nicht nur im Klassenzimmer, sondern immer wieder auch an außerschulischen Lernorten wie der Ranch oder beim Rudern.

Seit 2015 verleiht der Rhein-Sieg-Kreis dieses Zertifikat Schulen im Rhein-Sieg-Kreis, bei denen Gesundheitsförderung ein wichtiger Bestandteil des Schullebens ist. Das Programm gehört zu einem kreisweiten Konzept zur Gesundheitsförderung in den Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen. Die Diakonie An Sieg und Rhein mit ihrer Fachstelle für Prävention und Gesundheitsförderung wurde als Kooperationspartner beauftragt, das Gesundheitsprogramm „Tutmirgut – gesunde Schule“ umzusetzen. Petra Vajler-Schulze von der Fachstelle berät und begleitet die Schulen, führt Schulungen der Lehrkräfte zur Schulentwicklung durch und freut sich, die Zertifikate seit 15 Jahren an fast 50 Schulstandorten übergeben zu dürfen.

Die Zertifizierung zur „Tutmirgut – gesunde Schule“ wird für eine Dauer von drei Jahren verliehen, danach muss die Schule die geforderten Qualitätsstandards erneut unter Beweis stellen. „Es ist so wichtig, dass die Kinder sich in ihrer Schule wohl fühlen, denn Wohlfühlen in einer Schule bedeutet, dass die Kinder gerne lernen und sich gerne im Lebensraum Schule aufhalten“, so Vajler-Schulze. Mit der erneuten Zertifizierung gehört die Hans-Alfred-Keller Schule zu den sechs zertifizierten „Tutmirgut“-Schulen in der Stadt Siegburg. Dabei sind auch die Schulen GGS Nord, GGS Stallberg, GGS Wolsdorf und die GGS Kaldauen.

Fachstelle für Prävention und Gesundheitsförderung:

https://www.diakonie-sieg-rhein.de/fachbereich-suchthilfe/#fachstellefuerpraevention

Weitere Artikel

Selbsthilfegruppe für seelische Gesundheit

(Emotions-Anonymous/EA) Wir teilen im Gespräch Erfahrung, Kraft und Hoffnung. Kontakt: Silke: 0151/16573691 Norbert: 0160/97319919 nea-sankt-augustin@web.de Samstags: 18.15 Uhr Markt 1 (Club) 53757 Sankt Augustin

Ergonomie

Muskel-Skelett-Erkrankungen vorbeugen Nach Angaben der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) machen Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems den größten Anteil an den Arbeitsunfähigkeits-Tagen aus. Mehr als 20...

Ein Händchen für Holz

Reparieren statt Wegwerfen

Cookie Consent mit Real Cookie Banner