7.4 C
Siegburg
Freitag, 1. März 2024

Wir leben in Europa

Datum:

Landkreis Bunzlau/Bolestawiec und Rhein-Sieg-Kreis festigen deutsch-polnische Beziehungen

Der Europapreis 2023 wurde jetzt an Bunzlau/Bolestawiec in Polen verliehen. Die schlesische Stadt ist die Partnerstadt der Kreisstadt Siegburg, und der gleichnamige Landkreis Bunzlau/Bolestawiec ist der Partnerkreis des Rhein-Sieg-Kreises. Landrat Sebastian Schuster besuchte gemeinsam mit Schul- und Kulturdezernent Thomas Wagner den polnischen Partnerkreis, um bei der Preisverleihung im Kinosaal Forum in Bunzlau/ Bolestawiec als europäische Partner mit dabei zu sein.

„Das ist eine ganz besondere Anerkennung für die Stadt Bunzlau/Bolestawiec und auch den Landkreis Bunzlau/Bolestawiec, die die europäische Idee und die Aktivitäten zur Förderung des gemeinsamen Hauses Europa maßgeblich unterstützen“, zeigte sich der gerade aus Bunzlau/ Bolestawiec zurückgekehrte Rhein-Sieg-Landrat Sebastian Schuster beeindruckt von der europäischen Leistung der Freundinnen und Freunde aus dem Partnerkreis.

Der Europapreis wird jährlich von der Parlamentarischen Versammlung des Europarats (PACE) an die Stadt verliehen, die sich am aktivsten für die europäische Idee einsetzt. Eingebettet war die Preisverleihung durch hochrangige Vertreterinnen und Vertreter des Europarates und unter Anwesenheit von polnischen Parlamentsmitgliedern in das diesjährige 29. Keramikfest in Bunzlau/ Bolestawiec. Jedes Jahr ist die Stadt Gastgeberin des Keramikfestivals, das Tausende von Europäerinnen und Europäern anzieht, sowie des Internationalen Keramik- und Skulpturenworkshops. Bunzlau ist außerdem Mitglied zweier Kulturrouten des Europarates: der Napoleon-Route und der Europäischen Keramikroute.

Landrat Schuster und Dezernent Wagner konnten sich in Arbeitsgesprächen mit Schusters Amtskollegen Landrat Tomasz Gabrysiak davon überzeugen, dass Bunzlau/ Bolestawiec – Stadt und Kreis – zu einer modernen, aufstrebenden und multikulturellen Region aufgestiegen ist. Beide Landräte bedauerten, dass während der Corona-Pandemie keine gegenseitigen Besuche und Projekte initiiert werden konnten. Sie vereinbarten, in den kommenden Monaten Arbeitsfelder im Bereich, Bildung und Kultur abzustecken. Auch kann der Rhein-Sieg-Kreis Erfahrungen und Know-How aus den Hochwasserereignissen in 2021 im Kreisgebiet dem polnischen Partnerkreis zur Verfügung stellen.

„Wir leben in Europa. Für Europa sind die deutsch-polnischen Partnerschaften ein zentrales und bedeutendes Instrument, Völkerverständigung und Frieden zu fördern. Angesichts des Krieges in Europa ist dies wichtiger denn je“, mit diesen Worten tiefer Verbundenheit verabschiedeten sich die beiden Landräte Schuster und Gabrysiak voneinander. Der nächste Besuch ist bereits vereinbart: Der Rhein-Sieg-Kreis hat seine Einladung für Delegationen aus dem Partnerkreis Bunzlau/Bolestawiec für 2024 ausgesprochen.

Weitere Artikel

Klinik Im Wingert

Herzliche Einladung zu einer Infoveranstaltung bei Problemen mit Alkohol, Medikamenten, Cannabis oder AmphetaminenÜber die Möglichkeit einer ganztägig ambulanten Rehabilitation bei Suchtproblemen informiert die Klinik...

Die große Freiheit – und ihre Grenzen

Mobiles Arbeiten wird immer beliebter: Welche Regelungen gelten dafür?Homeoffice, hybrides und mobiles Arbeiten: Die Varianten zum klassischen Fünf-Tage-Bürojob gibt es schon länger, während der...

Wer fragt, gewinnt

Freiwilligen-Agentur

Freitag, 1. März

Cookie Consent mit Real Cookie Banner